Gravitrax

Während unseres heutigen Info-Tags durfte einer unserer 3D-Drucker etwas arbeiten um die Funktionsweise eines FDM-Druckers zu demonstrieren. Dabei soll am Ende des Drucke natürlich auch etwas Sinnvolles herauskommen. Und so entschieden wir uns dafür, ein paar Höhenelemente für Gravitrax-Kugelbahnen herzustellen. Die Druckdatei fanden wir bei thingiverse.com, wo der User Hustensaft Spacer in vierGravitrax1 verschiedenen Höhen veröffentlicht hat. Wir starteten den Druck mit einer Druckauflösung von 0,2mm um halb 10 Uhr und nach etwas über 6 Stunden waren die Teile dann fertig. Und sie passen perfekt in die Grundplatte des Spiels!Gravitrax3

Über Wolfgang Lormes

Ich bin Diplomphysiker und Lehrer für Physik und Mathematik am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach. Dort bin ich auch der MINT-Beauftragte, betreue die Robotik AG und das MGF-Lab, bin Fachbetreuer für Physik und Sammlungsleiter sowie der Stahlenschutzbeauftragte und führe eine Junior-Ingenieur-Akademie der Deutsche Telekom Stiftung.

Kommentare sind geschlossen.