3D-Scanner

An 3D-Scanner stehen uns für verschieden große Objekte ein Laserlinienscanner FabScan 100 der RWTH Aachen und ein Tiefenscanner Kinect for Windows V2 zur Verfügung.

Zu Beginn des MGF-Lab sprachen wir unseren Laserlinienscanner softwareseitig unter FabscanPiUbuntu oder unter Windows mit dem Programm von Wolfgang Schmidt an. Aktuell wurde das Upgrade auf den FabScan Pi eingebaut. Dabei ersetzten wir den Steuerrechner durch einen RaspberryPi, verbauten die im Vergleich zur ehemaligen Webcam bessere PiCam und setzten auch laufruhigere Motortreiber ein. Nach diesem Umbau stellt der FabScan Pi per eigenem WLAN eine browserbasierte bedienerfreundliche Oberfläche zur Verfügung.

Als Scanner zum dreidimensionalen Erfassen größerer Objekte wie Personen oder Räume verwenden wir einen Kinect for Windows V2 Tiefenscanner, den wir mit einem selbst IMG_2438gedruckten Griff versehen haben. Die Daten werden über die Software Skanect erfasst und dann im Rechner weiterverarbeitet.