1. LoRaWAN Gateway in Kulmbach

LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) ist ein Low-Power-Wireless Netzwerk, das als Grundlage des Internet-of-Things dient (IoT). Dabei senden sogenannte Knoten mittels eines LoRa Chipsatzes per Funk kleine Datenmengen von z.B. Sensoren an das LoRaWAN Gateway, das die physikalische Verbindung zum Internet herstellt.Ein von der Community getriebenes LoRaWAN Netzwerk stammt von der niederländischen Initiative thethingsnetwork.org. Zu dem europäischen Server dieses Netzwerks verbindet das LoRaWAN Gateway des MGF und erlaubt damit allen LoRa Knoten die das Gateway per Funk erreichen können, eine Anbindung an das Internet der Dinge.Schaut man auf die Karte der Verbreitung von ttn Gateways, sieht man, dass das MGF das erste Gateway dieser Art in Kulmbach installiert hat. Auch TTNmapper.org liefert einen guten Überblick über die aktuelle Ausbausituation.Einen ersten usecase für das neue Gateway stellt unsere neue Wetterstation mit Feinstaubsensor dar. Unsere Umweltgruppe freut sich bereits auf viele Messwerte, die es nun auszuwerten gilt.

Weitere Bilder gibt es, wenn das Gateway nach der Erprobung seinen endgültigen Standort am MGF gefunden hat.

Die technischen Details:

Mikrotik wAP LR8 kit

externe Antenne 6,5 dBi

Über Wolfgang Lormes

Ich bin Diplomphysiker und Lehrer für Physik und Mathematik am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach. Dort bin ich auch der MINT-Beauftragte, betreue die Robotik AG und das MGF-Lab, bin Fachbetreuer für Physik und Sammlungsleiter sowie der Stahlenschutzbeauftragte und führe eine Junior-Ingenieur-Akademie der Deutsche Telekom Stiftung.

Kommentare sind geschlossen.