FIRST Lego League Forschungspräsentation

Wir sind aktuell auf einem Austausch für ein Technikprojekt im Rahmen der von der Deutsche Telekomstiftung initiierten Junior-Ingenieur-Akademie in Thessaloniki, Griechenland, um an der makedonischen Endausscheidung der FIRST-Lego-League teilzunehmen.

Die Idee für die Forschungs-Präsentation kam von einem Schüler: In seiner Umgebung liegt eine Bushaltestelle an der Hauptstraße. Aber um diese zu erreichen, muss man die Hauptstraße überqueren. Da das durch die Größe der Straße, den landwirtschaftlichen Verkehr und die Menge der vorbeifahrenden Autos sehr gefährlich ist, hatten wir die Idee, einen einfacheren, und vorallem nicht so gefährlichen, Weg zu finden, die Bushaltestelle zu erreichen.

 

Den Vortrag an der FLL werden wir als Gemeinderatssitzung nachspielen, bei der viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel einen Zebrastreifen anzulegen oder eine Unterführung zu bauen, vorgeschlagen werden. Zuletzt kommt man zu dem Beschluss, eine Nebenstraße zu bauen, auf der der Bus wendet. An dieser Nebenstraße wird die Haltestelle platziert. So müssen die Leute nicht mehr die gefährliche Hauptstraße überqueren.

Was haltet ihr von der Idee? Wir würden uns sehr auf euer Feedback freuen!


25 thoughts on “FIRST Lego League Forschungspräsentation

  1. Super Lösung für das Problem,vorallem die Kids sind weit weg von der Hauptstraße.

  2. Klasse Aufhänger, klasse Idee, Vielleicht noch eine Ampelanlage dazu, dass der Bus freie Fahrt beim Auffahren auf die Hauptstraße bekommt,
    Ich denke das könnte auf dem Land an vielen Stellen umgesetzt werden und für mehr Sicherheit und mehr Mitfahrer sorgen

  3. Gut durchdacht und auf jeden Fall umsetzbar.
    Ihr rockt das Ding 😀👍🏻
    Super 👏🏻👏🏻

  4. Sehr gut durchdacht und in jedem Fall umsetzbar!
    Weiter so, ihr rockt das Ding 😀👍🏻

    • Naja, vielleicht etwas zu hoch gegriffen bei 69 Teams :-). Aber wir strengen uns an!

  5. Das ist echt eine super Idee. Denke dass kann man oft umsetzen. Spart sicherlich viel Geld im Vergleich zu Brücken und Unterführungen.