Uhr mit umlaufendem LED-Licht

Als kleines Lötprojekt kam uns die digitale Uhr mit umlaufendem LED-Licht gerade recht. Bei diesem Bausatz besteht die große Herausforderung die 60 LEDs, anhand deren man die Sekunden ablesen kann, sauber auf die Platine zu löten. Die restlichen Bauteile – glücklicherweise allesamt nicht SMD – folgen im Anschluss und sind eine deutlich kleinere Herausforderung an die eigene Geduld.  Wenn alle Bauteile verlötet sind kann die Uhr auch schon in Betrieb genommen werden, Uhrda der benutzte Controller, ein IAP15W413AS bereits vorprogrammiert ist. Die Einstellung der Uhrzeit und des Betriebsmodus erfolgt auf der Rückseite über zwei Taster. Die Uhr kann 12/24 Stunden anzeigen, wenn gewünscht auch die Temperatur, den Wochentag, den Monat und das Jahr und dunkelt sich selbst ab, wenn durch den vorne oben verbauten LDR erkannt wird, dass die Umgebung dunkler wird.

Das Zeitmanagement übernimmt eine RTC mit einem ein DS1302, die über eine CR2032 Batterie gepuffert wird.

Was jetzt noch fehlt, ist ein schönes Gehäuse, das wir in Bälde herstellen werden. Trotzdem kann die Uhr jetzt schon im Schaukasten des MGF-Lab bewundert werden.

Über Wolfgang Lormes

Ich bin Diplomphysiker und Lehrer für Physik und Mathematik am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach. Dort bin ich auch der MINT-Beauftragte, betreue die Robotik AG und das MGF-Lab, bin Fachbetreuer für Physik und Sammlungsleiter sowie der Stahlenschutzbeauftragte und führe eine Junior-Ingenieur-Akademie der Deutsche Telekom Stiftung.

Kommentare sind geschlossen.