Reparatur Selfie Stick

Bei den Aufräumarbeiten zum diesjährigen Regionalwettbewerb der FLL in der Alten Spinnerei fiel uns in der Elektroschrottkiste ein Selfie Stick auf. Auf Nachfrage ob wir diesen zum Ausschlachten mitnehmen könnten stellte sich heraus, dass der Stick noch voll funktionstüchtig war und nur am Halterungsmechanismus ein Plastikteil abgebrochen war.  Somit war dies ein eindeutiger Fall für unsere 3D-Drucker.

Im Anfängerkurs 3D-Drucken machten sich die Schülerinnen und Schüler dann auch gleich daran das passende Halterungsstück in FreeCAD zu entwerfen und anschließend auf unserem Ultimaker Drucker auszudrucken. Beim Prototypen stellte sich dann heraus, dass dieser zwar prinzipiell passte, allerdings die Befestigungsbohrung vergessen wurde. Nachdem diese dann händisch nachgebohrt worden war, stellte sich erneut Ernüchterung ein, da die Halterung bei Belastung nach hinten wegkippte und das eingespannte Handy nicht sicher einklemmte.

Eine kurze Iterationsstufe im Designprozess beseitigte dann diese beiden Mängel. Nun können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendzentrums wieder über eine funktionierende “Deppenantenne” freuen.

SelfieStick

Über Wolfgang Lormes

Ich bin Diplomphysiker und Lehrer für Physik und Mathematik am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach. Dort bin ich auch der MINT-Beauftragte, betreue die Robotik AG und das MGF-Lab, bin Fachbetreuer für Physik und Sammlungsleiter sowie der Stahlenschutzbeauftragte und führe eine Junior-Ingenieur-Akademie der Deutsche Telekom Stiftung.

Hinterlasse eine Antwort