Spielfigur für nostalgisches Brettspiel

Ein Brettspiel für Kinder aus dem letzten Jahrhundert drohte entsorgt zu werden. Es verschwanden im Laufe der Zeit zunehmend die rund 2cm hohen Spielfiguren, die in das Brett gesteckt werden mussten. Ein klassischer Fall für den 3D-Drucker!

Eine der übrig gebliebenen Spielfiguren gelangte über Frau Rack in unser Labor. Dort wurde die Figur kurzerhand vermessen und in FreeCAD virtuell nachgebaut. Der anschließende Druck auf unseren Ultimakern dauerte dann pro Figur 8 Minuten. Nach rund einer halben Stunde Druckzeit konnte sich Frau Rack so über 4 neue (Ersatz-)Spielfiguren freuen.

Spielfigur

Über Wolfgang Lormes

Ich bin Diplomphysiker und Lehrer für Physik und Mathematik am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach. Dort bin ich auch der MINT-Beauftragte, betreue die Robotik AG und das MGF-Lab, bin Fachbetreuer für Physik und Sammlungsleiter sowie der Stahlenschutzbeauftragte und führe eine Junior-Ingenieur-Akademie der Deutsche Telekom Stiftung.

Kommentare sind geschlossen.